Apple-Pankcakes

Hallo Ihr Lieben,

gestern haben wir Apple-Pancakes gemacht. Mein Stöpsel liebt diese Art von Pfannkuchen sehr. 
Sie werden ohne Zucker gemacht. Denn der Zucker wird durch Obst ersetzt.
Es geht so einfach und schnell und auch die ganz Kleinen können da schon toll mithelfen.

Ihr braucht dazu 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Milch, 1 Ei und einen Apfel.


Den Apfel schälen und dann reiben. 



Dann das Mehl, das Ei und die Milch zugeben.


Mit dem Rührbesen den Teig gut verrühren.



In die Pfanne gebt Ihr jeweils in der Größe eines Cookies 3 Portionen Teig.
Der Teig muß nicht im Kühlschrank ziehen, man kann ihn sofort verarbeiten. 
Das ist ein großer Vorteil, besonders mit einem ungeduldigen Stöpsel an der Seite ;o)

Das Anrichten verlief dann mit diversen Pannen und ich wollte eigentlich ein tolles Bild knipsen,
mit Joghurt und dicken schönen Heidelbeeren...
Leider sind mir die Beeren im Kühlschrank verschrumpelt und somit schauen die auf dem Bild nun aus wie Rosinen.
Egal, ich hatte keine Zeit mehr, der Hunger war groß :o))


Geschmeckt haben die Pankcakes trotzdem und die Heidelbeeren haben wir dann getrost in die Tonne geschmissen, weil sie auch am Geschmack verloren haben dezent ausgedrückt ;o)
Mit Puderzucker und Zimt schmecken sie am Besten findet Stöpsel.  
Und ich verspreche Euch hiermit ganz bald ein Bild von Pancakes MIT Puderzucker und Zimt nachzureichen :o))
GUTEN APPETIT


Und nun wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Sonntag. 
Macht es Euch schön.


Allerliebste Grüße
von 
Eurer Silbermandel

Kommentare:

  1. Oh, große Stöpsel lieben die auch!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Auch ohne Heidelbeeren
    hast du uns tolle Photos gezeigt!!!!!!!!!!!!!
    Einen schönen sonnigen Sonntag und
    ganz liebe Grüße ,
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silbermandel, das Rezept ist eine super Idee, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Und die Fotos sind auch sehr gelungen ! Ich würde auch gerne mehr Rezepte posten, aber das Problem sind die Fotos... kochen und knipsen und dann noch ein hungriger Ehemann...das geht irgendwie nicht zusammen :-) viele liebe Grüsse und einen schönen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch Helga es geht es geht....irgendwie ;-)
      Sogar mit um einen herum wuselndem Kleinkind...aber ich geb zu: einfach ist was andres ;o))

      Löschen
  4. Die Pancakes sehen sehr lecker aus! Das Rezept werde ich mir merken!
    Einen schönen Sonntag!
    ♥liche grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silbermandel,

    die Pancakes sehen super lecker aus.

    Bei uns sind sie auch bei Groß und Klein beliebt und werden bevorzugt mit Ahornsirup gegessen. Doch leider ist die Flasche immer viel zu schnell leer.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silbermandel,

    ja, Apfelpfannkuchen mag mein kleiner Großer auch am aller, allerliebsten! Hier schneiden wir Apfelscheiben, aber die Äpfel zu raspeln ist mal einen Versuch wert. Wir haben hier immer, fertig gemischt, eine Zucker/Zimt-Mischung stehen ;o)
    Und Deine Photos sind toll anzusehen! Wie hast Du das nur mit einem wuseligen *Stöpsel* hinbekommen??
    Einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Süße,
    deine Pancakes sehen sehr lecker aus! Yummie!
    Und die Bilder sind ja wieder unglaublich toll geworden!
    Da bekommt man echt Appetit! Gut das es bei uns heute auch schon Pfannkuchen gab ;-)
    Allerdings waren unserer hauchdünn wie Crepes! Auch nicht schlecht.
    Aber dein Rezept muss ich unbedingt mal probieren!
    Drück dich!
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
  8. hmmm...
    die sehen ja lecker aus!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  9. Lecker lecker. Und endlich mal ein Rezept ohne viel abwiegen zu müssen. Das gefällt mir. Da bei meinen Männern Pancakes auch sehr begehrt sind, werde ich die Apfelversion ganz bald ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr, daß Du mir schreibst ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...