BAKERY TIME - Wiener Apfeltorte nach nostalgischem Rezept und ein kleiner Blick hinter die Kulisse









Die Freude war groß, als ich all Eure lieben Kommentare zu 
meinem letzten Post gelesen habe. Ihr seid spitzenmässig!!

Und das hat mich motiviert - Euch ganz bald den nächsten Post zu zeigen. Und voilá, es hat geklappt!!


Am Wochenende wurde es Zeit mal wieder meine Wiener Apfeltorte 
zu backen. 
Familie und Freunde hat es gefreut, vom Kuchen ist 
nix mehr übrig: Er hat also gemundet :-) 
Das wundert allerdings auch nicht, da dieses Rezept lang erprobt ist. 









Die Geschichte wie ich zu diesem Rezept kam und die originale 
"Old-School"-Backanleitung findet ihr 


Mein Kleiner hat mir ganz toll geholfen. Er hat den Bodenteig emsig ausgerollt - Hat mit mir die Apfelschnitten drauf gelegt. Und der Gussteig schmeckte ihm im rohen Zustand mindestens so gut wie im Gebackenem ;-)) 
Das Sahne steif schlagen hat er mittlerweile richtig gut drauf - 
und hält das Rührgerät ganz alleine *mutterstolz* 



In der Zeit wo die Apfeltorte im Ofen ihre Zeit absaß, habe ich Bolognese für meine Männer gekocht. 
Damit habe ich natürlich einen Zweck verfolgt und zwar Diesen, daß Beide nach dem Essen so satt sind - denn es ist das absolute Lieblingsessen von Beiden - , daß sie KEINEN Hunger mehr auf Nachspeise haben. 
Der Plan ging auf und ich konnte anschließend das gebackene Werk auf meiner schönen Miss Étoile Tortenplatte präsentieren und für Euch ablichten. 










Viel Zeit blieb mir dafür jedoch nicht, denn es war schon abends, kurz vorm Sandmann. 
Deshalb habe ich den "Bakery-Shooting-Place" danach noch stehen lassen - und davon ebenfalls ein Bild gemacht. 
Für Euch - so quasi "Hinter den Kulissen von Silbermandel´s Welt"






Ihr seht, das drum herum - ganz unspektakulär. 
Nix mit Riesenaufbau oder gar eine Ecke ganz und gar frei räumen zu müssen.

(gut, gebe zu, das kam in der Vergangenheit für diverse Home Stories schon vor. Da werden dann einige Dinge ins Zimmer nebenan geschafft um ein "einwandfreies klares Bild" zu erhalten)


Mit diesem Blick hinter die Kulissen verabschiede ich mich von Euch Lieben und wünsche Euch bis zu meinem nächsten Post eine
feine, schöne und kraftvolle Zeit. 



Alles Liebe
Eure Lina




Miss Étoile Tortenplatte:  HIER




Urheberrecht: 
Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum 
 (§ 7 UrhG) sind und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen.  
Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lina, an dich habe ich die letzte Zeit doch auch schon gedacht. Hab immer wieder mal bei dir vorbeigeschaut, du warst aber sozusagen abgetaucht ;)) Die Apfeltorte schaut megamäßig lecker aus ♥ ... und deine Fotos sind einfach wieder traumhaft schön!!
    Hab noch einen wundervollen Tag und allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Süße,
    dass ich mich auf Deinen letzten Post nicht gemeldet habe, war keine böse Absicht, die Gründe schreib ich Dir privat. Und ach, es ist schön, dass Du wieder hier bist, in gewohnt schöner Manier und hoffentlich bald wieder einigermaßen regelmäßig, lach! Hab Dich vermisst, Du Liebe, im echten Leben und als Bloggerin.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süße, jetzt weiß ich ja Bescheid, endlich haben wir es mal wieder geschafft uns zu privat zu kontakten!! Danke für Dein liebes Kommentar hier!!
      Gaaanz liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Muhhhh que cosa más rica ese kuchen .. Me abrió el apetito

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mil gracias - me halaga :-) saludos queridos

      Löschen
  4. Den Kuchen hätte ich auch probieren wollen :)
    Hihi, irgendwie werden Fotos überall ähnlich gemacht. Mal künstlerisch anspruchsvoller wie bei dir, mal etwas trivialer wie bei mir.... Aber immer schön anzuschauen :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache das Ergebnis regt Freude und Appetit in uns ;-) GLG

      Löschen
  5. Ich liebe Apfelkuchen liebe Lina,
    und ich liebe Deine Bilder.
    Danke für den Blick hinter die Kulissen, klasse.
    So einfach und doch so toll.
    Schön auch, dass Du wieder so schnell hier bist.
    Hab einen kuscheligen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. daaanke liebe Nicole, so ein liebes Kommentar ♥ gaanz liebe Grüße zurück!!

      Löschen
  6. Liebste Lina,
    das schaut sehr fein aus, bestimmt schmeckt der toll.
    Einen schönen Abend wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lina
    Oh, dein neuer Header ist mir sogleich aufgefallen. Neuer Name, gell? Und die Bilder sind super schön.
    Natürlich sieht auch die Torte sehr lecker aus. Danke für das Behind the scene Bild. Ich liebe solche Bilder. Dann weiss ich immer, dass ich nicht die einzige bin, die nicht in einer top Wohnung einfach mal so ablichten kann.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt lecker,ich mag Apfelkuchen sehr

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. Anonym14:51

    mi chicotina querida,
    hmm, hätte ich DA gerne ein schönes Stück schnabuliert:-)
    Die Apfeltorte sieht soo lecker aus und ich weiß ja, daß sie mindestens
    auch genauso lecker schmeckt!!!!°!
    Sigue adelante con tu fotografía tan linda!!!
    tu mamasita

    AntwortenLöschen
  10. Hey Maus,
    da habe ich ja einiges verpasst bei dir! Zur Zeit drehe ich gar keine Blogrunden mehr, weil ich grad arg viel um die Ohren habe. Das werde ich jetzt nachholen!
    Dein Apfelkuchen duftet förmlich durch den Bildschirm! Yummie! Ich muss auch mal wieder einen backen.
    Fühl dich gedrückt!
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr, daß Du mir schreibst ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...